CMS_IMGALT[10]
CMS_IMGALT[20]

Andacht für Dezember 2011 & Januar 2012

Tiefer Frieden
Den tiefen Frieden  
Im Rauschen der Wellen wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden
Im schmeichelnden Wind wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden
Über dem stillen Land wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden
Vom Sohn des Friedens wünsche ich dir.
(Irischer Segen)

Dezember, der letzte Monat eines Jahres,
Januar, der erste Monat eines Jahres.
 
Was können wir uns als Gemeinde wünschen?

Der irische Segen gibt uns auf dieser Frage eine wunderbare Antwort. Er wünscht uns Frieden in wichtigen Situationen unseres Lebens.

Der wichtige Gedanke steckt in den beiden letzten Zeilen, in denen uns der Urheber des wirklichen Friedens, nämlich der „Sohn des Friedens“ genannt wird. Er ist wie er im Alten Testament bezeichnet wird, der Friedefürst.

In ihm hat sich Gott uns zugewendet. Das ist sicherlich der fundierteste  Frieden, den wir dankbar in Anspruch nehmen dürfen.

Ich wünsche uns allen in der Gemeinde für den Schluss des alten Jahres und den Anfang des neuen Jahres 2012 Gottes Segen und schließe mit dem aaronitischen Segen:

„Der Herr segne dich und behüte dich, der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
Der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.“  
(4. Mose 6, 24-26)

Euer
Otto Schmitt

01.12.2011